Programmierung von Steuerungs- und Regelungssoftware für den Laserschmelzprozess

Studentischer Mitarbeiter / studentische Mitarbeiterin

3D-Druck ist eine boomende Technologie, die Möglichkeiten bietet auch komplexe Geometrien zu produzieren. Auf aktuellen Anlagen läuft der Prozess ohne In-prozess-Messung und ohne Regelung ab, daher bieten sich noch viele Potenziale die Bauteilqualität zu steigern. Im Rahmen eines Forschungsprojektes sollen Steuerungs- und Regelungsstrategien beispielsweise durch kontinuierlich Anpassung der Laserleistung auf einer Demonstrationsanlage umgesetzt werden. Bei der Umsetzung dieser Aufgabe soll ein Versuchsaufbau erweitert werden und eine geeignete Steuerung (vgl. Bild 1) eingesetzt werden. Im Rahmen dieses Projektes fallen eine Reihe von Aufgaben an.

Aufgaben:

  • Auswahl und Implementierung von Sensoren, optischen Komponenten und Aktoren für einen Versuchsaufbau
  • Automatisierung der Teilkomponenten zu einem geschlossenen Regelkreis.
  • Programmierung von Algorithmen und Implementierung in einer Anlagensteuerung (SPS, FPGA)

Voraussetzungen:

  • Interesse an der Technologie des 3D-Drucks
  • Grundlegende Programmierkenntnisse (z. B. Matlab, Simulink, Java, C++)
  • Zielgerichtete Vorgehensweise
  • Studium in den Bereichen Elektrotechnik, Informatik, Produktionstechnik, Systems Engineering oder vergleichbar

Kontakt

Volker Renken
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.
Telefon: +49 (0)421 218 646 26

»  Stellenbeschreibung als PDF