Willkommen am !

Am Bremer Institut für Messtechnik, Automatisierung und Qualitätswissenschaft (BIMAQ) forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an neuartigen modellbasierten, dynamischen Messsystemen für die Untersuchung und Optimierung von Fertigungs- und Strömungsprozessen. Die Kernkompetenz des BIMAQ ist die Messtechnik, die für die Lösung technischer und gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen eine Schlüsseldisziplin darstellt.

Ein Forschungsschwerpunkt ist die ganzheitliche Untersuchung optischer Messsysteme an den Grenzen der Messbarkeit, von deren Konzipierung, Modellierung, Entwicklung und Charakterisierung bis zur Anwendung. Dies beinhaltet sowohl interdisziplinäre Grundlagen- als auch anwendungsnahe Forschungsarbeiten zu den Messmethoden und deren Anwendungen, insbesondere für den Fortschritt bei technischen Prozessen, Großverzahnungen und Windenergieanlagen.

Aktuelles


Deutsche WindGuard - Nachwuchs-Förderpreis 2018

zur Messtechnik, Automatisierung und Qualitätswissenschaft

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses stiftet die Deutsche WindGuard GmbH auch 2018 wieder den „Deutsche WindGuard - Nachwuchsförderpreis“ für herausragende Arbeiten am Bremer Institut für Messtechnik, Automatisierung und Qualitätswissenschaft (BIMAQ) des Fach­bereichs Produktionstechnik der Universität Bremen. Gefördert werden herausragende Bachelor-, Master- und sonstige studentische Forschungsarbeiten (z. B. Projektarbeit). Der Kolloquiums­termin der Arbeit darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Bei der Vergabe des Preises wird insbesondere Wert auf den Fortschritt für die Wissenschaft, das messtechnische Systemverständnis und die Relevanz der Forschungs­ergebnisse für praxisrelevante Messaufgaben gelegt. Eine Bedeutung der auszuzeichnenden Arbeit für die Bewältigung einer gesamtgesellschaftlichen Herausforderung, beispielsweise die effiziente Nutzbarmachung regenerativer Energien, sollte erkennbar sein.